Kabelmodem - Switch - Router

technische Fragen & Antworten, Hilfe zu Hard- und Software
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Mi. 19.8.2015 18:39

Hidiho,

bisher hatte ich nur eine "Etage" und daher war der WLAN-Router auch im Stockwerk und alle Geräte per Lankabel oder WLAN angedockt.

Allerdings hat sich nun etwas geändert. Aktuelle Konstellation:

CATV/FTTB-Box Hausübergabe
||
Koaxkabel
||
Dose/Splitter?
||
Koaxkabel
||
ARRIS Touchstone TM722B - Kabelmodem
||
Cat
||
HP ProCurve Switch
||
||
Cat in das 1 Stockwerk=====LAN Dose====PC's
||
||
TP-Link N750 TL-WDR4300 Ver. 1.3.~~~~~~~~~~~WLAN~~~~~~~~~ PC's

Sprich die PC's sind über WLAN und TP-Link oder per Netzwerkdose direkt am Switch angeschlossen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann verteilt der WLAN Router die IP Adressen.

Was ich mich jetzt frage:
- Wie sollte man das sinnvoll steuern/aufsetzen?
- Müsste ich nicht einen Router zwischen Modem und Switch setzen?
- Gelten die MAC Filter/Firewall und andere Einstellungen die im WLAN Router eingestellt sind auch für die Netzwerkdosen oder nur für die WLAN Verbindungen?

Klar das einfachste wäre WLAN Router in Technikraum....allerdings habe ich dann kein WLAN mehr, da die Decken hier alles absorbieren.
kawu
Dageschalk
Beiträge: 22345
Registriert: Mo. 13.6.2005 15:53

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon kawu » Mi. 19.8.2015 19:41

Ja, Dein Router muss an das Modem angeschlossen werden. Ist der Technikraum im Keller, bleibt Dir nichts anderes übrig, als einen Router dahinzustellen. Muss ja kein WLAN Router sein.
Den WLAN Router nimmst Du dann nur noch als WLAN Accesspunkt ggf noch einen zweiten für eine weitere Etage.
Ich selbst nutze den hier als WLAN Extender: http://www.tp-link.de/products/details/ ... TL-WA860RE (2 Etagen, dicke Wände)
Schneller wäre der hier: http://www.tp-link.de/products/details/ ... odel=RE210

Ich gehe mal davon aus, dass der Technikraum im Keller ist

Also entweder: 1) Modem - Router (zu kaufen) - Switch - EG: TP-Link N750 TL-WDR4300 als AccessPoint - 1.OG TL-WA860RE o.ä.
Oder: 2) Modem - TP-Link N750 TL-WDR4300 - Switch - EG: TL-WA860RE o.ä. - 1.OG TL-WA860RE o.ä. (hier musst Du schauen, ob die Reichweite vom WLAN vom Keller bis EG reicht oder aber die Decke Dir einen Strich durch die Rechnung macht.)

Ich würde Variante 1 bevorzugen. Einen einfachen Router in den Keller, einen WLAN AP im EG und einen Repeater im 1.OG
kawu
Dageschalk
Beiträge: 22345
Registriert: Mo. 13.6.2005 15:53

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon kawu » Mi. 19.8.2015 19:46

Einfacher Router für in den Keller:
http://geizhals.de/tp-link-archer-c2-a1 ... ml?hloc=de
http://geizhals.de/tp-link-tl-wr1043nd- ... ml?hloc=de

Warum WLAN Router? Weil die Dinger knapp die Hälfte kosten von einem einfachen Router ohne WLAN und mit Gbit (einfacher Router ohne WLAN: http://geizhals.de/tp-link-tl-r600vpn-a ... ml?hloc=de)
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Mi. 19.8.2015 19:49

Hi Kawu,

danke für die Rückmeldung. Hatte ehrlich gesagt an den hier dann gedacht. Aber sitmmt schon kostet weniger mit WLAN ...komisch ....

Muss ich da noch diesen BridgeModus im Kabelmodem einschalten bzw. auf der KabelBW Homepage aktivieren?
kawu
Dageschalk
Beiträge: 22345
Registriert: Mo. 13.6.2005 15:53

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon kawu » Mi. 19.8.2015 20:12

Nein, den Bridge Modus musst Du nicht aktivieren.
Und was willst Du mit dem Router? In meinen Augen overkill.
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Mi. 19.8.2015 20:17

Soviel mehr kostet der auch nicht. Und ich mag es wenn Produkte nur eine Sache können und zwar die wofür sie gedacht sind.

Im Prinzip läuft alles, aber wenn ich es ohne zweiten Router mache, dann habe ich keine Firewall und Einstellmöglichkeiten wenn ich es richtig verstanden habe. Also PingofDeath Schutz oder ähnliches.

Direkt das Modem mit ersetzen und ein AVM Router mit Kabelmodem holen macht zwar Sinn, ist aber unnötig Geld rausgeworfen nehme ich an. Würde halt Platz sparen und evtl weniger Strom verbrauchen.
Benutzeravatar
Redh3ad
edler Ritter
Beiträge: 1901
Registriert: Fr. 6.8.2010 13:42
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Redh3ad » Mi. 19.8.2015 20:50

Kriegen es aktuelle Router nicht hin, Pakete ans Modem und ans interne Netz über den selben Port zu schicken? Mir fällt momentan nichts ein, was technisch dagegen sprechen würde.
kawu
Dageschalk
Beiträge: 22345
Registriert: Mo. 13.6.2005 15:53

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon kawu » Mi. 19.8.2015 20:59

Und wie willst Du den anschließen?
Benutzeravatar
Redh3ad
edler Ritter
Beiträge: 1901
Registriert: Fr. 6.8.2010 13:42
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Redh3ad » Mi. 19.8.2015 21:17

So wie cappi das oben skizziert hat
kawu
Dageschalk
Beiträge: 22345
Registriert: Mo. 13.6.2005 15:53

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon kawu » Mi. 19.8.2015 21:27

Und dann? Woher soll der PC wissen, wohin er seine Daten schicken soll? Und der Router schickt alle Daten an einen Switch und von da aus an alle Clients und das Modem? Choas vorprogrammiert...
Das Modem akzeptiert nur eine MAC Adresse, der Switch hat keine und der erste PC, der sich am Modem meldet, ist registriert. Alle anderen Clients sind gesperrt. Gut, könnte man umgehen, indem man den Router zuerst ins Netz hängt.
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Mi. 19.8.2015 22:07

Also prinzipiell läuft ja so im Moment alles. Ich habe halt nur die Befürchtung, dass das Modem keine Hardwarefirewall hat. Zudem möchte ich eigentlich auch später mal per Mac Adressen IP zuweisen und gewisse Einstellungen für den Internetzugriff regeln / Bandbreiten / Prios etc. Zudem sollen später mal für den Außenbereich zwei IP Kameras her auf die ich ggf. auch übers Internet zugreifen möchte. Wenn ich es richtig gelesen habe müsste man dann entweder im Router und Modem Port Forwarding aktivieren bzw. das Modem im BridgeModus betreiben und dann wäre alles vor dem Router offen also alle LanPorts......gefährliches Halbwissen^^

Geht dann eigentlich auch der LAN Traffic immer erst über den Router? Sprich mein teurer Switch ist fürn Arsch, weil der Router dann der Flaschenhals ist?
Benutzeravatar
Redh3ad
edler Ritter
Beiträge: 1901
Registriert: Fr. 6.8.2010 13:42
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Redh3ad » Mi. 19.8.2015 22:14

kawu hat geschrieben:Woher soll der PC wissen, wohin er seine Daten schicken soll?

In den Interfaceeinstellungen ist die IP des Routers als Standardgateway eingetragen.

kawu hat geschrieben:Und der Router schickt alle Daten an einen Switch und von da aus an alle Clients und das Modem? Choas vorprogrammiert...

Dem Switch ist das egal, der arbeitet nur auf Schicht 2.

kawu hat geschrieben:Das Modem akzeptiert nur eine MAC Adresse, der Switch hat keine und der erste PC, der sich am Modem meldet, ist registriert. Alle anderen Clients sind gesperrt.

ah, da liegt das Problem :D
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Fr. 21.8.2015 21:23

Blacky hat noch ne VLAN Variante vorgeschlagen.
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Sa. 22.8.2015 18:32

So kleines Update:

- Unitymedia bietet ein Modem mit integrierter Routerfunktion an, aber nur wenn ich den Tarif wechsel. (Technicolor TC7200)
- Tarif werd eich vermutlich wechseln, weil mir das mit dem 1Mbit/s Upstream auf den Keks geht.

- Option AVM!Fritz Cable Modem: Gibt es von Unitymedia nur, wenn man einen Komforttarif (5€ extra im Monat) abschließt, den benötige ich aber nicht. Allerdings gibt es einen Lichtblick. Es gibt wohl einen Gesetzesentwurf der vorsieht, dass der letzte Punkt im Haus ein passiver Übergabepunkt ist. Dann hätte der Kunde also freie Produktwahl, dies wird auch mit der Gesetzgebung angestrebt. Keine Ahnung wann das entschieden wird.

- Bin gerade am prüfen, ob es nicht möglich ist beim FritzModem die MAC Adresse zu "klonen", da Unitymedia wohl nur Hausanschluss + MAC Adresse prüft und dann dem Modem die Zugangsdaten schickt.
Benutzeravatar
Rukh
Kerkermeister
Beiträge: 50173
Registriert: Mi. 15.1.2003 12:54

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Rukh » Mo. 24.8.2015 09:56

Cappi hat geschrieben:- Option AVM!Fritz Cable Modem: Gibt es von Unitymedia nur, wenn man einen Komforttarif (5€ extra im Monat) abschließt, den benötige ich aber nicht.

Du kannst die Fritzbox auch ohne den Konforttarif bekommen, kostet monatlich ebenfalls 5€ ... so jedenfalls die Auskunft vom Kundenservice.
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Di. 25.8.2015 21:55

Laut AVM ist es nicht möglich ein "anderes" Kabelmodem anzuschließen und auch nicht "legal" respektive nicht "legal" es wo anders zu kaufen als bei einem Kabelprovider. Denke die wollen sich da nix bei den Providern verscherzen.

Werde warten, bis der Routerzwang aufgehoben ist und dann ein eigenes kaufen. Würde es auch vom Kabelprovider kaufen, aber nicht "leasen".
Benutzeravatar
Rukh
Kerkermeister
Beiträge: 50173
Registriert: Mi. 15.1.2003 12:54

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Rukh » Mi. 26.8.2015 10:05

Die Fritz 6490, die ich in Betrieb habe, wäre auch meine Wahl für einen Privatkauf ... so what?
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » Fr. 28.8.2015 19:12

Würde ich mir auch kaufen. Allerdings kann ich die ja nur leasen und das möchte ich nicht. Reine Einstellungssache.
Benutzeravatar
Cappi
Junker
Beiträge: 429
Registriert: Di. 23.11.2010 20:33

Re: Kabelmodem - Switch - Router

Beitragvon Cappi » So. 30.8.2015 11:06

Work-Around wäre noch vom Modem aus übers Stromnetz z.B. Devolo zum WLAN Router und von dort mit dem LAN Kabel zum Switch.

Zurück zu „Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste