Mass Effect

World of Warcraft usw.
Benutzeravatar
Mailman
Katapulttester
Beiträge: 42028
Registriert: Mo. 16.6.2003 10:12
Wohnort: Im Hügel, mit der Panzerfauschd

Mass Effect

Beitragvon Mailman » Sa. 16.2.2008 11:44

Mass Effect, das neueste Werk der Macher von KOTOR/KOTOR2 wird im Mai für den PC kommen.
Bisher nur auf XBox 360 erschienen, hat es dort einen großen Erfolg gefeiert. Grafik und Gameplay sind angeblich vom Feinsten. Zudem hat es eine der ausgefeiltesten Charakterentwicklungen die es bisher gab.
Hatten bisherige Spiele kaum Unterschiede darin, wie man seinen Hauptcharakter gestaltet, so ist das hier anders. Zudem ist der Charakter so wie man ihn gestaltet hat auch in allen Zwischensequenzen der ausführlichen Story zu sehen.

Das wirkt bisher alles sehr fetzig, und für Action UND RPG Fans kommt da sicher ein Titel, den man sich anschauen sollte.

Infos zum Spiel

Review auf Gametrailers
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Sa. 16.2.2008 11:50

Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thommy » Sa. 16.2.2008 14:22

It's half past the future ... ich schmeiss mich wech. :D
Benutzeravatar
Mailman
Katapulttester
Beiträge: 42028
Registriert: Mo. 16.6.2003 10:12
Wohnort: Im Hügel, mit der Panzerfauschd

Beitragvon Mailman » Do. 21.2.2008 09:29

Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thommy » Di. 26.2.2008 15:35

Kommt offensichtlich Anfang bis Mitte Mai zu uns Maili ;)
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Mass Effect

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Mi. 25.6.2008 04:38

Ich habs durch. Persönliche Wertung: 6/10. Wenn man den Kopierschutz mitrechnet 1/10.

Was mir gefallen hat:
Die Grafik an sich ist ganz nett, die Charaktere, die Farben und vor allem die Aliens sehen echt schick aus. Die Rüstungen sind auch detailliert, auch wenn man da weniger hinschaut. Die Hauptschauplätze sind auch gelungen, vor allem der letzte Planet der Hauptstory, welche ganz nett aufgemacht ist (ja, mal wieder das Universum retten).

Auch nett ist, dass man zwar einen linearen Handlungsstrang hat, aber man sich aussuchen kann ob man brav ist oder ein fieses A****. Und achja, bestimmen wer von seiner Truppe gewisse (mit hoher Wahrscheinlichkeit tötliche) Missionen erledigen darf. Belohnt wird das durch zusätzlich freischaltbare Dialogoptionen. Auch am Ende von Nebenmissionen steht man immer wieder vor der Qual der Wahl (und in so manchen Fällen in der Tat der Wahl der Qual).

Die Ladezeiten sind gut und auch von Start des Spiels bis zum eigentlichen spielen vergeht nicht allzuviel Zeit (was sich als nützlich erwiesen hat, siehe unten).

Die liegengelassenen Ausrüstungsgegenstände und Waffen seiner "Mitbewerber" werden automatisch aufgesammelt, nur die eine oder andere Kiste muss per Hand geöffnet werden.

Wer auf ausufernde Dialoge steht ist hier auch gut aufgehoben...

... und das bringt mich zu den Dingen, die ich NICHT mochte:

VIEL zu viel Dialoge. Kein Mensch hört sich all das Gebrabbel an, irgendwann drückt man nur noch die Skip-Taste. Hier ist aber das Timing völlig hinüber und man wählt dann ausversehen (wohl als Strafe) einen weiten Dialogpunkt an. Mit teilweise verheerenden Folgen. Aber macht nix, man muss eh wegen Bugs und miesen Missionsdesigns regelmässig schnellspeichern und neu laden. Es sei denn die Waffen sind mal wieder komplett kaputt oder das ganze Spiel ist gecrasht, dann hilft nur ein Neustart des ganzen Systems.
Dazu kommen noch einige (nicht abzubrechende) Zwischensequenzen, nach denen man direkt in einen Kampf geschickt wird. Gegen Sniper. Man hat ca. 300 Millisekunden, geht man nicht in Deckung ist man unmittelbar tot -> Laden und wieder die blöde Zwischensequenz anschauen.

Wenn man gerade mal nicht kämpft oder labert bewegt man sich von einem Ort zum nächsten. Dank der haarstreubenden Architektur und den langsamsten Aufzügen der Welt kommt da nicht gerade Freude auf. Ich fands allerdings ein bisschen besser als noch bei KOTOR (für die, die es nicht wissen, Mass Effect = Knights of the old Republic III), dafür ist die Hauptfigur im Vergleich zu den Vorgängern ein stocksteifer, langweiliger Marine-Fuzzi.

Bei den Nebenmissionen wirds dann hässlich: Die unglaublich einfallslosen und immer identisch aufgebauten Basen auf den langweiligen Planeten, die man mit seinem 80%-Steigung-ist-noch-gar-nix-Panzer anfährt sind ganz schick hoch aufgelöst aber wiederholen sich in einer Endlosschleife und sind bis auf die leicht variierenden Gegner einfach langweilig.
Und weshalb der Wandsafe einer Verbrecherorganisation als auch eine Probe einer vor 50.000 Jahren ausgelöschten Zivisilation den identischen Sicherheitsmechanismus haben ist mir auch nicht klar geworden. Aber immerhin konnte ich die dann immer knacken und lief immer mit 120 verschiedenen Kanonen rum. Weshalb ich auch nicht ein einziges Mal irgendwas kaufen musste. Was das komplette Währungssystem und die Händler komplett überflüssig macht, oops.

Genauso überflüssig wie die tollen pseudo-team-strategie-Kommandos. Die einzig sinnvollen Befehle für die beiden Teammitglieder sind: "Bleib hier stehen und steh mir nicht im Weg rum" und "Geh da hin und steh mir nicht im Weg rum".
Alles andere führt zu unübersichtlichen Handgemenge, wobei es auch nicht hilft dass einige Gegner tatsächlich trotz dicker Rüstung und Superknarre den Nahkampf suchen und so ballert man blind ins Gemenge und hofft dass man nicht draufgeht.
Bleiben die Gegner stehen sind sie eh nur Kanonenfutter, eine echte KI scheint es nicht zu geben wenn ich sehe dass selbst meine Teamkollegen gekonnt gegen Wände und Kanten in 50 cm Entfernung schiessen und anschliessend dort hängenbleiben während ich mich auf zum nächsten rechtwinkligen Levelabschnitt mache.
Erst beim Endgegner musste ich nachschauen welche Kanone mit welcher Munition jetzt am meisten Sinn macht. Ansonsten gibts selbst bei Diablo mehr Strategie.

Ich habe wahrscheinlich den Fehler gemacht tatsächlich in jede Kiste zu glotzen und die meisten Nebenmissionen zu erledigen, so war ich wahrscheinlich zu stark für die Hauptmissionen. Wenn ich nur diese erledigt hätte wäre es bestimmt schwieriger gewesen, aber dann hätte ich auch in ca. 5 Stunden das Spiel durch gehabt.

Fazit: Nette Grafik, Story ok, zuviel Text, zuviele Bugs, sehr kurz, für ein Rollenspiel einfach zu dünn.
Benutzeravatar
Mailman
Katapulttester
Beiträge: 42028
Registriert: Mo. 16.6.2003 10:12
Wohnort: Im Hügel, mit der Panzerfauschd

Re: Mass Effect

Beitragvon Mailman » Mi. 25.6.2008 09:11

Tja schade drum.

Ich setze meine Rollenspiel Hoffnungen derzeit in DSA:Drakensang :d=:



[RdOT]Lancelot hat geschrieben:dafür ist die Hauptfigur im Vergleich zu den Vorgängern ein stocksteifer, langweiliger Marine-Fuzzi.


Wobei man doch in der Charaktergestaltung am Anfang sehr frei sein soll? :oO:
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Mass Effect

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Mi. 25.6.2008 14:14

Mailman hat geschrieben:Wobei man doch in der Charaktergestaltung am Anfang sehr frei sein soll? :oO:

Ändert aber nichts an der Animation, den Dialogen, dem Gesichtsausdruck, dem schwulen Gang usw.
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Mass Effect 2

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Di. 28.12.2010 10:21

So, ich habe mir bei der Steam Weihnachtsaktion Mass Effect 2 gegönnt, was viel gute Kritiken bekommen hat (und schon ein paar GOTY's).

Ich bin schätzungsweise am Ende des ersten Drittels, mein Eindruck bisher:

Nette Grafik, vor allem die Charaktere und Aliens sehen schick in der Nahaufnahme aus. Manche Levels sind echt gelungen.
Die Hauptstory kommt vom 0815-SciFi-Grabbeltisch, dafür sind die Neben- und "Companion"-Quests nett erzählt und alles hat eine Verbindung zur Hauptstory, sodass keine dramaturgischen Löcher entstehen. Interessant ist dass man nicht mehr als Held der Menschen unterwegs ist sondern mit einem ehemaligen Widersacher zusammenarbeiten muss, was auch ehemalige Verbündete abstösst.

Vor Beginn einer Mission wählt man zwei Teammitglieder aus, die je nach Einsatzort die Substory beeinflussen können. Wer zu welcher Mission passt wird anhand der Missionsbeschreibung oder des Einsatzortes schnell klar.
Ist man nicht gerade auf einem Planeten oder einer Raumstation läuft man auf seinem Schiff herum und kann Gespräche mit Crewmitgliedern oder rekrutierten Charakteren führen. Das führt i.d.R. zu einem persönlichen Quest nach dessen Erledigung diejenigen mehr Fähigkeiten erlangen was dann im Kampf nützlich ist.

Das Kampfsystem hat sich im Vergleich zu Teil 1 geändert, leider muss man sagen dass hier ganz klar auf die Konsolen angepasst wurde. Soll heissen das ganze ist jetzt ein typischer Cover-Shooter, überall stehen zufälligerweise diese meterhohen Barrieren rum hinter denen man sich versteckt und dann - teils mit Autoaim - die Gegner angreift.
Wahlweise stehen 3 verschiedene Schusswaffen zur Verfügung - die man vor der Mission auswählen muss, oder man wählt eines seiner Psi-Kräfte wie Schockwelle, Werfen, Schockfrieren usw.
Leider dauert das Waffenwechseln viel zu lange und die Steuerung ist auf Controller optimiert, sodass man mit Maus und Tastatur schnell Probleme bekommt.

Der grösste Witz dürfte das Springen über Hindernisse sein: anstatt einfach zu hüpfen muss man zigmal auf verschiedene Tasten kloppen damit die Spielfigur folgendes macht:
1. Waffe ziehen
2. Vor der Barriere in Deckung gehen
3. Über Barriere springen
4. Waffe einstecken

Die Levelabschnitte in denen die Kämpfe ausgerichtet werden sind dann auch sehr unglaubwürdig, alle sehen wie Arenen mit zig gleichhohen Barrieren aus. Der Rest der Levels die nicht zu Städten und Stationen gehören sind extrem linear und langweilig.

Womit ich auch Probleme habe ist dass das Spiel als "eines der besten Rollenspiele" beworben wird. Allerdings ist der Rollenspielanteil so gering, dass ich es eher als Action-Adventure sehe.
Kein Inventar, minimale Anpassungen beim Aufstieg, keine besonderen Fähigkeiten ausserhalb der Shooter-Sequenzen, einzig bei den Dialogoptionen gibts gelegentlich eine Gut/Böse Auswahl.

Die Minispiele um Türen, Safes etc. zu knacken sind lächerlich und als Belohnung gibts generell nur ein paar Credits. Anstatt der eintönigen Erkundungsfahrten mit dem Geländefahrzeug muss man nun für extra Ressourcen Planeten scannen und Proben absetzen. Da waren die meisten C64 Spiele aufregender.

Auch bin ich schon über einige üble Bugs gestolpert bei denen man das Spiel neuladen muss. Was leider immer sehr lange dauert, trotz SSDs. Bei langen Kampfsequenzen kann man nichtmal zwischenspeichern, auch wenn kein Gegner in Sicht ist.

Was bleibt ist die nette Grafik und die gut erzählte Story.
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Thommy » Di. 21.2.2012 23:46

Also ich find Mass Effect gut. :icon16: Die Geschichte ist klasse. Und Mass Effect 2 ist der Uber-Hammer. Hab die 2 freien Tage jetzt quasi durchgespielt :icon16:
Bei diesen Spielen ist die Geschichte für mich das aller Wichtigste, weshalb alle "Kritikpunkte", wie die "Arenen-Levels" oder die geringen Entwicklungsmöglichkeiten des Charakters, völlig in den Hintergrund treten. Und Bioware kann super "interaktive Geschichten" erzählen! Ich fand auch Dragon Age 2 super, obwohl es von allen Seiten zerissen wurde! :roll:
Gamestar hat geschrieben:"Wenn ich Fingernägel kauend vor dem Monitor sitze, minutenlang über Entscheidungen nachdenke, lache, trauere oder mit Gewissensbissen kämpfe, dann steht für mich fest, dass Mass Effect 2 mehr als »nur« ein Rollenspiel ist."

Genau so ist es. :d=: Und ich freu mich tierisch auf Mass Effect 3!!

Ich hab auch viel Spaß an "echten" Rollenspielen wie Oblivion (Skyrim hab ich leider noch nicht spielen können), keine Frage, es ist aber was ganz anderes.
Benutzeravatar
Rukh
Kerkermeister
Beiträge: 50173
Registriert: Mi. 15.1.2003 12:54

Re: Mass Effect

Beitragvon Rukh » Mi. 22.2.2012 07:03

"Echte" Rollenspiele werden mit Bleistift, Würfeln und einem Charakterbogen aus Papier (sic est!!!) gespielt. ;)
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Mass Effect

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Mi. 22.2.2012 08:10

Mass Effect ist ein "interaktiver Film". Mit ein bisschen Anpassung des Kampfsystems könnten sie das Spiel ungelogen für Blu-Ray- und DVD-Player rausbringen.
Ein ordentliches Spiel sollte IMHO gutes Gameplay mit einer guten Story als Rahmen anbieten. Bioware macht das in letzter Zeit leider genau andersrum.
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Thommy » Mi. 22.2.2012 17:49

Gut, dass es nur "IMHO" ist ;)
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Thommy » Mi. 22.2.2012 17:50

Rukh hat geschrieben:"Echte" Rollenspiele werden mit Bleistift, Würfeln und einem Charakterbogen aus Papier (sic est!!!) gespielt. ;)

Jaja, und gleich kommt Stinger hier rein und wird dir verklickern, dass ein "echtes" Rollenspiel mit Kostüm und 5kg Breitschwert gespielt wird ;)
Benutzeravatar
Alter_sack
edler Ritter
Beiträge: 10965
Registriert: So. 19.1.2003 17:15
Wohnort: Vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Alter_sack » Do. 23.2.2012 07:19

Thommy hat geschrieben:
Rukh hat geschrieben:"Echte" Rollenspiele werden mit Bleistift, Würfeln und einem Charakterbogen aus Papier (sic est!!!) gespielt. ;)

Jaja, und gleich kommt Stinger hier rein und wird dir verklickern, dass ein "echtes" Rollenspiel mit Kostüm und 5kg Breitschwert gespielt wird ;)

Ich wäre vorsichtig wenns das nächste mal an der Tür klingelt....
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Mass Effect

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Do. 23.2.2012 08:03

Wie jetzt per Zufall herausgekommen ist, wird Mass Effect 3 nur in der N7 Edition (75 € PC, 90 € Konsolen) vollständig ausgeliefert. In der normalteuren Version fehlt ein für das ME Universum wichtiger Charakter samt Story.
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Thommy » Do. 23.2.2012 12:26

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Wie jetzt per Zufall herausgekommen ist, wird Mass Effect 3 nur in der N7 Edition (75 € PC, 90 € Konsolen) vollständig ausgeliefert. In der normalteuren Version fehlt ein für das ME Universum wichtiger Charakter samt Story.

Bitte was?! Also irgendwann ist auch mal gut mit den bescheuerten Ideen .. :tocktock:
Benutzeravatar
Redh3ad
edler Ritter
Beiträge: 1901
Registriert: Fr. 6.8.2010 13:42
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Redh3ad » Do. 23.2.2012 16:33

Day1-DLC, gabs doch schon bei anderen Spielen. Ärgerlich, aber normale Version + DLC ist immer noch billiger als die N7-Edition.
Benutzeravatar
Alter_sack
edler Ritter
Beiträge: 10965
Registriert: So. 19.1.2003 17:15
Wohnort: Vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Alter_sack » Do. 23.2.2012 18:01

Würd ich dann komplett streichen. Das ist eine -GeldausderTascheziehen- Nummer. :tocktock: Dann spiel ich lieber Minesweeper
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Thommy » Do. 23.2.2012 19:26

Also bei Gamestar klingt das auch schon viel weniger dramatisch, v.a. klingt es nicht danach, dass es ein essentieller Bestandteil der Geschichte ist, wie Lance meinte ...
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Mass Effect

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Do. 23.2.2012 23:22

Totalbiscuit sieht das so kritisch, dass er das Spiel boykottieren wird, obwohl er die ersten beiden Teile super fand: http://www.youtube.com/watch?v=Ri0vrJ-y ... AAAAAAAAAA
Benutzeravatar
Ruckus
edler Ritter
Beiträge: 9351
Registriert: So. 23.10.2005 16:53

Re: Mass Effect

Beitragvon Ruckus » Do. 1.3.2012 17:26

Och, Teil 1 & 2 waren auch schon übel DLC-verseucht, da fällt das auch schon nicht mehr ins Gewicht. Das heißt nicht, dass ich Day 1- DLC gut heißen könnte. Aber was solls, ich habs schon lange zu nem guten Preis vorbestellt, jetzt kauf ichs auch.
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Mass Effect

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Do. 1.3.2012 18:51

Bei den bisherigen Teilen waren die DLCs aber kostenlos und kein wichtiger Bestandteil der Story.
Bioware sagt sie hätten erst nach der Fertigstellung des Spiels mit dem DLC angefangen, aber anhand von geleakten Infos von letztem Jahr hat sich das als Lüge herausgestellt.
Benutzeravatar
Ruckus
edler Ritter
Beiträge: 9351
Registriert: So. 23.10.2005 16:53

Re: Mass Effect

Beitragvon Ruckus » Do. 1.3.2012 19:26

Näää. Beim 2. Teil war "Lair of the Shadow Broker" (der den größten Teil der Hintergrundstory von Liara beinhält, immerhin einer der Hauptcharaktere aus Teil 1; 800 BW-Points (~7,5€)) und "Arrival" (die Story-Brücke zwischen Teil 2 und 3; 560BW-Points (~5€)) quasi essentiell, auch Kasumi (als Extracharakter) kostet 560 BW-Points.

Und dass sie das mit den DLCs weit im Voraus planen, um Kunden auszuplündern ist so offensichtlich, dass sie gerne rumlügen können wie sie wollen, aber ich glaube nicht, dass es mehr als 0 Personen gibt, welche ihnen das glauben.
Benutzeravatar
Redh3ad
edler Ritter
Beiträge: 1901
Registriert: Fr. 6.8.2010 13:42
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Redh3ad » Mi. 7.3.2012 23:17

Ich hoffe, Jack ist bei euch in ME2 nicht gestorben :D
Benutzeravatar
[RdOT]Lancelot
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 7307
Registriert: Di. 23.7.2002 22:48

Re: Mass Effect

Beitragvon [RdOT]Lancelot » Do. 8.3.2012 00:04

Warum, hast du jetzt eine romantische Beziehung zu ihm? ;)
Benutzeravatar
Redh3ad
edler Ritter
Beiträge: 1901
Registriert: Fr. 6.8.2010 13:42
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Redh3ad » Do. 8.3.2012 03:14

Jack ist ne Frau...

Kommt nur kurz vor, aber die Szenen sind lustig.
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Thommy » Do. 8.3.2012 07:23

[RdOT]Lancelot hat geschrieben:Warum, hast du jetzt eine romantische Beziehung zu ihm? ;)

Redh3ad hat geschrieben:Jack ist ne Frau...

lol :hehehe: :d=:
Benutzeravatar
Thommy
Ochsenkarrenlenker
Beiträge: 15084
Registriert: Fr. 17.6.2005 09:05
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Thommy » Do. 8.3.2012 07:23

Äääh, woher du eigentlich wissen? :oO:
Benutzeravatar
Roadrunner
Siechenhauswart
Beiträge: 25884
Registriert: Do. 2.9.2004 14:51
Wohnort: Benz-Hausen aka Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Mass Effect

Beitragvon Roadrunner » Do. 8.3.2012 09:20

Mein origin hat mir gestern geflüstert, dass er das gespielt hat...

Zurück zu „Rollenspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste